Sonntag, 13. Oktober 2013

Twelve Thirteen Jewelry - XII XIII.






Seit der Gründung des Labels Twelve Thirteen im Jahr 2011, werden luxuriöse Armbänder und andere Accessoires für internationale Kunden hergestellt. 

Ob für Sie oder Ihn, für jeden ist etwas passendes dabei. Wir durften uns je ein Armband aussuchen und entschieden uns für das casual Armband Serial und das classic Armband New York String.

Wir hatten das große Vergnügen Twelve Thirteen - XII XIII - im Berliner Stadtteil Charlottenburg, kennenzulernen. 




Die Schmuckdesigner Benjamin Walter (rechts) und Farid Asri (links) lernten sich im Nachtleben kennen. Aus einer zufälligeBegegnung wurde eine tiefe Freundschaft. Beide beschlossen sich dem Schmuckdesign zu widmen.

Alles begann mit Freundschaftsbändern in verschiedenen Variationen und das mit großeErfolg. Benjamin und Farid arbeiten Tag für Tag, Seite an Seite zusammen. 

Herz und Blut stecken beide Designer in ihren Schmuck. Jedes Schmuckstück ist feinste Handarbeit. Benjamin: „Wir möchten den amerikanischen Flair und die einzigartige Qualität für den deutschen Markt zugänglich machen.“ 
Die harte Arbeit hat sich definitiv ausgezahlt.




Heute verkaufen sie in mehreren Edeljuwelieren ihre Schmuckkollektionen. 
Die luxuriösen Accessoires von TwelveThirteen reicht von Halsketten, Colliers, und Armbändern bis hin zu einzigartigen Anhängern. Demnächst erwartet uns noch mehr...






Die eigentliche Philosophie, die hinter den Armbändern steckt, ist wahre Freundschaft“, so Farid. Dies spiegelt sich im Namen Twelve Thirteen, römisch XII XIII,  wieder und symbolisiert die Verbundenheit von Zwillingen..

Benjamin und Farid haben es geschafft Stars und Sternchen auf sich aufmerksam zu machen. Prominente, wie der Rapper Kay One oder die Fußballbrüder Jerome & Kevin Boateng vertreten das Label. Kay One arbeitet bereits mit XII XIII zusammen und ließ seine erste Kollektion entwerfen.

Der erste Teil der zweiten Kollektion ist seit dem 01.10.13 erhältlich. Auch internationale Stars, wie 50 Cent, Trey Songz, Ryan Leslie, Les Twins, Sean Paul oder auch Tyga sind bereits „Connected“.







Obwohl beide Designer keine Outfits herstellen, hatten sie schon die Ehre die Berliner Fashion Week F/W 2013 mit ihrer Kollektion eröffnen zu dürfen. Models präsentierten sich im langen Abendkleid und dem High-Class Schmuck von Twelve Thirteen - XII XIII.

Farid: „Schmuck ist das letzte Glied in der Kette. Es ist immer kombinierbar. Darauf verzichten möchte niemand. Es ist und bleibt ein Hingucker und ein wichtiger Teil der Mode!“ 


Was lässt Twelve Thirteen so besonders wirken?

Das Besondere an dem Label ist, dass              
    einfach jeder seinen ganz eigenen individuellen Schmuck mit dem ID-Designer kreieren kann. Von Kristallen bis hin zu Lavasteinen. Man kann sich richtig austoben. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Schaut am Besten gleich auf der Internetseite vorbei und lasst eurer Fantasie freien Lauf.




neue Halsketten, Armbänder, Ohrringe, Keychains und Squarearmbänder..




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen